Eschenbach Optik Fernglas Test

In diesem Test ging es um die Ferngläser der Eschenbach Optik Gmb Haus Nürnberg. Das bereits 1913 von Josef Eschenbach gegründete Unternehmen ist seit über 15 Jahren Weltmarktführer unter anderem im Bereich optischer Sehhilfen. Schon Anfang der 1950er Jahre importierte die Firma, als eine der Ersten der in der deutschen Branche, Ferngläser aus Fernost. Heute sind Ferngläser ein fester Bestandteil des Sortiments. Es gibt unterschiedliche Ausführungen, die für differenzierte Einsatzbereiche geeignet sind. Dazu zählen die Vogel- und Tierbeobachtung, das Wandern und Trekking, Jagdausflüge und Safaris, Sportveranstaltungen und Besuche von Theatern und Konzerten. Für unsere Testreihe haben wir die Modelle Eschenbach Arena F + 8×25 B für knapp 65,00 Euro und Eschenbach Sektor compact 8×56 B für 230,00 Euro verwendet. Bei dem Fernglas aus der Serie „Arena“ handelt es sich laut Hersteller um ein zusammenfaltbares Fernglas der gehobenen Einsteigerklasse. Es wurde uns mit Zubehör, bestehend aus Gürteletui und Tragekordel und einer 5-jährigen Herstellergarantie geliefert. Das Fernglas machte sofort einen handlichen, soliden und gut verarbeiteten Eindruck. Wir gingen zunächst ins Wasser, da angegeben wurde, dass das Fernglas bis zu 3 Minuten lang wasserdicht ist, in einer Wassertiefe von 1 m. Das können wir ohne Wenn und Aber bestätigen. Zurück an Land stellten wir fest, dass das Sehfeld bei 124 m auf 1000m Entfernung liegt. Gut gefallen haben uns die Brillenträgerokulare zum Eindrehen. So kamen auch Brillenträger in den Genuss der 8-fachen Vergrößerung.

Test: Technik, die begeistert

Den Technikfans sei gesagt, dass das Fernglas BAK-4-Prismen und eine Mehrschicht-Vollvergütung der Gläser bietet. Diese sind verantwortlich für ein sehr klares Bild unabhängig von den Witterungsbedingungen. Bei Temperaturwechseln kam es während unseres Tests nie zum Beschlagen der Optik. Das zweite Modell, das Sektor compact 8×56 B, ist ein Fernglas, das preislich in der gehobenen Mittelklasse liegt. Es wird besonders für schlechtere Lichtverhältnisse bei der Jagd empfohlen. Also auch ideal für die Beobachtung von Tieren in der Dämmerung. Das ermöglichen die Objektive von 56 mm und die große 7mm Austrittspupille. Das Fernglas empfanden wir als sehr lichtstark, zudem ist es komplett wasserdicht, ebenfalls bis zu einer Wassertiefe von 1m. Für diese robuste Art des Fernglases ist es, mit etwas mehr als 1 kg, erstaunlich leicht. Das Sehfeld beträgt 114m im Durchmesser auf 1.000m Entfernung. Wir konnten das Gerät auch gut mit Handschuhen bedienen, dank der Gummiarmierung. Erwähnenswert ist auch ein kleines Detail: die Dioptrieneinstellung mit präziser Klickrastung.

Fazit vom Test

Dieser Test zeigte uns, dass die Ferngläser der Marke Eschenbach sehr zu empfehlen sind. Für die unterschiedlichen Anforderungen hat die Firma die passenden Modelle im Sortiment. Das Arena F + 8×25 B ist unserer Meinung nach ein sehr gutes Einsteigermodell. Das Sektor compact 8×56 B ist ein gutes Qualitätsfernglas der gehobenen Mittelklasse.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Back to Top ↑